News von unserer Reise nach Jan Mayen

Samstag, 1. Juli 2017

Abschied von Island, (nur Text)

> Es geht wieder Nachhause. Drei Wochen voller Erlebnisse, körperlicher und auch nervlicher Anforderungen sind vorbei. Das Fazit: alles hat geklappt, der Hakan Toppen, höchster Punkt am Beerenberg auf Jan Mayen wurde von Magnus, Wolfgang und mir erreicht. Das Wetter war exakt einen Tag gnädig. Dank dem großartigen Support des Aurora-Arktika Teams und dem Leiter der norwegischen Forschungsstation, gelang uns die Tour in einer super schnellen Zeit (unter 19 Stunden). Es war der längste Tag meines Lebens. 27 Stunden auf den Beinen, bei immer währender Sonne.

> Als Bonus gelang mir noch die Solo-Besteigung des Hvannadalsnukur, höchster Berg von Island. 2.150 Höhenmeter und knapp 25 Kilometer in unter 9 Stunden.

> Mit dieser Ausbeute gehe ich gern wieder heim. Was bleibt ist die Erinnerung an das Erlebte, die neuen Freunde, die Freude, dass der Plan aufgegangen ist und sich der ganze Organisationsstress im Vorfeld gelohnt hat.
>
> Danke an Siggi, Vedar, Sandrine und Magnus vom Team Aurora-Arktika, Tore, dem Leiter der norwegischen Forschungsstation auf Jan Mayen und danke all den anderen Menschen, die zum Gelingen des Projekts beigetragen haben.
>
> Danke an die Sponsoren und Unterstützer, danke an unsere Familien, die ebenfalls zum Gelingen beigetragen haben.
> Danke an Wolfgang, dass Du mit dabei warst!
> Danke an Edith, die mit dabei war, aber auf Grund ihres Skiunfalls im März, leider nicht mit auf den Berg konnte.
>
> Nun heißt es Bilder und Filme sortieren und bearbeiten, Vorträge vorbereiten und dann...das nächste Abenteuer planen.
>
> Matthias Fieles alias Matze-Sherpa
>
> Matthias Fieles
> www.appartement-bergwaerts.com
> www.bergwaerts.com
> Gesendet vom iPhone